• Betreuung möglich: ab ET Juli 24
  • Geburtsvorbereitungskurs: 3./4. Feb. 24

Geburtshypnose

Hypnose – alles nur Show und Hokuspokus?

...im Fernsehen vielleicht. Ich unterstütze Dich mit einer wissenschaftlich fundierten Methode, Deinen natürlichen Potenzialen und Fähigkeiten zu vertrauen, um die Geburt positiv zu beeinflussen und im Einklang mit Deinem Kind zu sein!

Die Fähigkeit zu Gebären ist eine Gabe der Natur an die schwangere Frau. Oft fällt es uns schwer, diese Gabe zu entdecken und sich ihr hinzugeben, da wir individuelle Wünsche, Erfahrungen und vielleicht auch Ängste haben. Die Hypnosetherapie hat zum Ziel, dass Du Dir dieser bewusst wirst und sie in eigene positive Kraftquellen verwandelst. Gemeinsam nehmen wir uns die Zeit, Deine mentale Tasche für die Geburt zu packen.

Angst, Anspannung und Schmerz können einen Kreislauf bilden, der die Geburt erschwert. Bei mir lernst Du, diese Gefühle durch hypnotische Techniken zu kontrollieren und den Kreis zu unterbrechen. Es entsteht ein natürlicher Fluss und Du kannst diesem selbstbestimmt folgen. Gelassenheit und körperliche Entspannung, sowie das sichere Gefühl Schmerzen bewältigen zu können, erleichtern Deine Geburt.

Oft kommt es aber auch ganz anders als erwartet. Aus eigener Erfahrung weiß ich wie es ist, wenn sich der Weg der Spontangeburt plötzlich verschließt und ein Kaiserschnitt zur Rettung wird. Auch in diesen Fällen profitierst Du von Deiner mentalen Vorbereitung und kannst ganz bei Dir und Deinem Kind bleiben.

 

Wie Hypnose und Selbsthypnose wirken

Durch Hypnose gelingt es rasch einen Trancezustand zu erzeugen, der als eine Verbindung aus tiefer innerer Entspannung und Konzentration auf das momentane Thema beschrieben werden kann. Dies ermöglicht es, der Gebärenden bei sich selbst und in positiven Gefühlen zu bleiben. Bereits vor der Geburt arbeiten wir mit dem Unterbewusstsein, inneren Wünschen und hilfreichen Bildern, die Folgendes bewirken:

  • der Stresshormonspiegel sinkt,
  • die Atmung vertieft sich,
  • der Blutdruck sinkt und der Puls verlangsamt sich,
  • der Körper ist gut durchblutet und mit Sauerstoff versorgt,
  • die nicht benötigte Muskulatur entspannt sich nahezu vollkommen,
  • die unwillkürliche Muskulatur des Uterus kann optimal arbeiten

Dies wiederum hat zur Folge, dass sich die Eröffnungsphase verkürzt, der Einsatz von chemischer Anästhesie reduziert wird und seltener Komplikationen auftreten. Die Wirksamkeit wurde in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen.

Was kann Hypnose noch?

Häufiger Grund zur Besorgnis ist eine Beckenendlage des Kindes. Ein effektiver und zugleich sanfter Ansatz, eine spontane Drehung des Kindes zu unterstützen, ist auch hier die Hypnose. In einer ruhigen Umgebung werden dabei raumgebende Bilder visualisiert und können dem Kind helfen, sich auf natürliche Weise zu drehen.

Darüber hinaus eignet sich die Hypnosetherapie für die Verarbeitung komplizierter oder traumatischer Geburtserfahrungen, wie eine lange/schmerzhafte Geburt, ein Notkaiserschnitt sowie Früh- oder Fehlgeburten.


Eine oder mehrer Sitzungen

Erstsitzung 90 Min.

Folgesitzung 45 Min. (falls nötig)

Privatleistung

Erstsitzung 110 Euro

Folgesitzung 50 Euro

+ Anfahrt (0,60 Euro/km)

Im Rahmen meiner Betreuung

nach individueller Absprache

Nach

Vereinbarung

Hebammenpraxis Wirgefühl

oder bei Dir zu Hause